parallax background
 

Wie werde ich im Web gefunden?

 

Als Unternehmen will man gefunden werden. Und Google ist dabei unumstritten die beliebteste Option. Nur: Es gibt auch andere effektive Wege, um im Internet gefunden zu werden. Facebook & Co. sind inzwischen weit mehr als nur soziale Netzwerke. Sie sind Suchmaschinen, die dank ihrer Grösse und Popularität problemlos mit Google mithalten können.

Um es in Zahlen auszudrücken: 92% aller Internetnutzer sind auf Google. Das sind nur 11% mehr als auf Social Media. Der entscheidende Unterschied besteht jedoch in den Interaktionen der User mit dem Inhalt – dort siegen die Social Media Kanäle. Und zwar haushoch.

Sie sehen: Es lohnt sich, übers klassische Google-SEO hinauszudenken. Wir empfehlen dabei die folgenden Alternativen:

parallax background
 

1. Pinterest

Wenn es um Produkte und Inspirationen jeder Art geht, ist Pinterest die richtige Anlaufstelle. Gesucht wird nach Bildern – geklickt und weitergeleitet wird man auf die entsprechende Website. Kombiniert mit einer passenden Content Marketing Strategie, kann hier in fast allen B2C Bereichen die Reichweite effektiv erhöht werden. Gut zu wissen: Pinterest hat bei Google einen hohen Stellenwert. Sind Sie mit Pinterest erfolgreich - sind Sie es auch mit Google.

 

2. Youtube

Es gibt eine Sache, die noch beliebter ist als Bilder: Videos! Kein Wunder, gilt YouTube inzwischen als zweitgrösste Suchmaschine der Welt. Und auch im Jahr 2019 wird die zu Google gehörende Video-Plattform weiterhin von grösster Wichtigkeit bleiben. Hier lohnt es sich besonders mit Influencern zusammenzuarbeiten: Lassen Sie bekannte Youtubekanäle in Videos Ihre Produkte ausprobieren und bewerten. Oder produzieren Sie selbst ansprechenden Videocontent rund um Ihr Produkt. Wie wäre es mit einem Tutorial?

parallax background
 

3. Facebook-Gruppen

Gekauft wird, was die Freunde kaufen: Auch im Jahr 2019 bewegt sich der Trend weiterhin klar in diese Richtung. Vertraut wird in erster Linie nicht der Werbung, sondern den Weiterempfehlungen des eigenen sozialen Umfelds. Um diese Entwicklung für sich nutzen zu können, sind Facebook Gruppen unersetzlich. Dort werden nicht nur persönliche Erfahrungen mit diversen Produkten und Dienstleistungen ausgetauscht, sondern auch direkt nach Empfehlungen gefragt. Nutzen Sie es!

 

4. Nischenplattformen

Wo halten sich Ihre Kunden auf? Auf Architektur-Diskussionsforen? Auf Bewertungs-Plattformen für lokale Gastro-Angebote? Besuchen Sie regelmässig eine branchenrelevante Internetseite? Erkunden Sie das Online-Verhalten Ihrer Kunden – und nutzen Sie die entsprechenden Nischenplattformen, um die Kunden direkt dort abzuholen, wo sie sich aufhalten.

parallax background
 

Haben Sie weitere Fragen zum Thema SEO?

Kontaktieren Sie uns für eine persönliche Beratung unter der E-Mail Adresse info@schaerer-ag.ch.